Menü

Laurus Art

Lars „
” Oschatz

Bisherige Highlights


Kinderhaus Oberkochen

Im Juni 2014 hatte ich, zusammen mit fünf Kollegen, das Vergnügen, für die Stadt Oberkochen ein neu erbautes Kinderhaus zu gestalten. Das vorher bestehende Kinderhaus stieß schon lange an die Grenzen seiner Kapazitäten, so das man sich entschloss, einen großzügigen Neubau zu errichten, der den Kindern viel Platz und Inspiration zur freien Entfaltung bieten sollte. Die ortsansässige und international bekannte Carl- Zeiss AG beteiligte sich finanziell an dem Projekt, so das man an die Planung eines Kinderhauses gehen konnte, was sicher wegweisend für zukünftige Bauten dieser Art sein wird. Schnell kam die Idee einer „Stadt für Kinder“ auf, in der man verschiedene Gebäude unter einem Dach beherbergen wollte. Eine Straße mit Bäumen und Laternen und ein Platz in der „Stadtmitte“ sollten die Gebäude dabei verbinden.

Um die Fantasie der Kinder anzuregen und die einzelnen Gebäude zu definieren, kam man auf den Gedanken, diese jeweils mit unterschiedlichen Fassaden zu gestalten. Mit dieser Idee trat die Stadt Oberkochen wenig später an mich heran und wir überlegten gemeinsam, inwiefern diese umgesetzt werden könnte. Nach mehreren Entwurfsphasen entstand ein Konzept, das Architektur und Tierwelt spielerisch miteinander verknüpft. So wurden die einzelnen Häuser als Holz- Blockhütte, chinesische Pagode, Ritterburg, toskanische Villa, Fachwerkhaus und als Schloss dargestellt. Das Ganze wurde dann mit vielen kleinen Geschichten gespickt, die von den unterschiedlichsten Tieren „erzählt“ werden. Jeden Tag entdecken die kleinen und großen Gäste des Kinderhauses nun etwas Neues und können Ihrer Fantasie freien lauf lassen.

Die über 800 qm umfassende Wandgestaltung erfolgte inklusive Flächenvorbereitung innerhalb von 12 Tagen.